Das Gold 750 ist das gängigste Gold in der Schmuckindustrie



Das Gold 750 ist das in der Schmuckindustrie wohl am häufigsten eingesetzte Gold, denn es lässt sich gut verarbeiten und ist gleichzeitig wertvoll, zudem weist es eine besonders schöne und satte Farbe auf. Sein Farbspiel reicht je nach Legierung von Rotgold über Orange, Rosé und Gelb bis zum Weißgold. Gegen Säuren (außer Königswasser) ist Gold 750 resistent, es läuft auch nicht an.

Intraday 750er Gold (Euro je Unze)


Letzte 750er Gold Preise vom 18.08.2017 um 20:11 Uhr


FeinheitWert je GrammWert je Unze Wert je KG
75026,56826,0026.556,49
Facebook teilen
Die Goldpreise werden an Werktagen zwischen 09:00 - 20:59 jede Minute aktualisiert. Drücken Sie bitte für die Aktualisierung die Taste F5. - Kurse ohne Gewähr.

Eigenschaften von 750er Gold


Das Gold 750 ist in einem kleinen Intervall zu schmelzen und dadurch gut zu gießen, was der Schmuckherstellung entgegenkommt. Ebenso können die Goldschmiede es gut löten und formen, anschließend härtet es sehr gut ab. Daher sind Ringe, Ohrringe und Ketten bestens aus 750er Gold herzustellen. Auch beim Verkauf von Goldstücken werden diejenigen aus einer Legierung von Gold 750 von den Ankäufern gern genommen. Das 750er Gold mit seinem Masseanteil an Gold von 75 Prozent wird mit Silber, Kupfer, Palladium, Nickel und Zink legiert, es trägt den Stempel "750" und hat 18 Karat. Als rötliche Legierung enthält es meist 167 Anteile Kupfer und 83 Teile Silber oder sogar 210 Teile Kupfer und 40 Anteile Silber, wodurch es recht rot erscheint. Sein Wert ist hoch und hauptsächlich vom Goldpreis abhängig, Käufer fragen zudem die Schmuckstücke aus Gold 750 sehr stark nach.

Informationen zum 750er Gold


Das mit 18 Karat beziehungsweise einem 750er Goldgehaltsstempel punzierte Gold kommt in unterschiedlichen Härtegraden und Farbtönen vor. Als Gelbgold erscheinen die Legierungen aus Gold, Silber und Kupfer, der Farbton variiert nach nötigem Härtegrad, Hersteller, Oberflächenbearbeitung und exakter, vom Goldschmied gewählter Farbnuance. Im Rotgold ist kaum Silber enthalten, das Kupfer dominiert und erzeugt den roten Ton. Weißgold wird mit Nickel oder Palladium legiert und vielfach in der Schmuckherstellung mit Rhodium beschichtet. Dieses erzeugt einen schönen Oberflächenglanz. Den Härtegrad von Gold 750 beeinflussen die Hersteller durch sogenannte "Gewürzmetalle", darunter Mangan, Titan oder Nickel. Gleichzeitig beeinflussen unterschiedliche Bearbeitungsmethoden die Konsistenz von 750er Gold, das durch die Art des Erhitzens, Abschreckens und Walzens jeweils verschiedene Eigenschaften erhält. Diese Eigenschaften richten sich nach der gewünschten Anwendung von 750er Gold.